Pistazien-Gugelhupf


  • für 12 Stück
  • 85 Minuten
  • einfach

Zutaten

  • Thea für die Form
  • Mehl für die Form
  • 300 g glattes Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 70 g Mandel, gerieben
  • 100 g weiße Schokolade, gerieben
  • 75 g Pistazien, fein gehackt
  • 300 g Die feine Thea
  • 70 g Staubzucker
  • Prise Jodsalz
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • Schale einer unbehandelten Zitrone
  • 7 Dotter
  • 7 Eiklar
  • 90 g Kristallzucker
  • 3 EL Milch
  • 100 g Fondant
  • 1 EL Pistazien gehackt

Zubereitung

1. Form befetten und bemehlen. Rohr auf 160 Grad vorheizen. Mehl mit Backpulver versieben und mit Mandeln, Schokolade und Pistazien vermischen.

2. THEA, Zucker, Salz, Vanillinzucker und Zitronenschale schaumig rühren, Dotter nach und nach zugeben.

3. Eiklar mit Zucker cremig schlagen, ein Drittel unter die Dottermasse heben. Milch und Mehlmischung abwechselnd mit dem restlichen Schnee unterheben. Bei 160 Grad auf unterer Schiene ca. 60 Minuten backen. Aus der Form stürzen.

4. Fondant mit Pistazien erwärmen und damit den kalten Gugelhupf überziehen.

Zubereitungszeiten

Vorbereitungszeit:
25 min
Backzeit:
60 min

Tipps

  • Kaffeetipp: Verwöhnen Sie sich mit einem „Kaffee Amadeus“.