Kastenkuchen Frisch gepflanzt


Wie frisch gepflanzt wirken die Karotten in diesem Kastenkuchen. Entdecke ein originelles Backrezept für einen saftigen Karottenkuchen aus der Kastenform.

  • für 16 Stücke (Kastenform ca. 30 cm)
  • 90 Minuten
  • einfach

Zutaten

  • 300 g Karotten
  • 40 g Walnüsse
  • 200 g THEA (zimmerwarm)
  • 150 g Braunzucker
  • 4 Eier
  • 300 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Jodsalz
  • 25 g + 10 g Backkakao
  • 100 ml Milch
  • 150 g Frischkäse Balance (Rahmstufe, 16 % Fett abs.)
  • 15 g Staubzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • aus dem Backregal: Marzipan-Rübli

Zubereitung

1. Karotten waschen, schälen und grob raspeln. Walnüsse grob hacken.

2. Backrohr auf 180 °C (Umluft: 160 °C) vorheizen. Kastenform befetten und mit Mehl bestäuben. Thea und Zucker mit dem Mixer zu einer glatten Masse aufschlagen. Eier einzeln nacheinander sorgfältig unterschlagen.

3. Mehl, Backpulver, 1 Prise Salz und 25 g Backkakao vermischen und im Wechsel mit der Milch kurz, aber sorgfältig unter den Teig rühren. Geraspelte Karotten ausdrücken und mit den Walnüssen unterheben.

4. Teig in die vorbereitete Form füllen und im vorgeheizten Rohr 50-60 Minuten backen. Stäbchenprobe machen, am Holzstäbchen darf kein flüssiger Teig haften. Kuchen abkühlen lassen, aus der Form lösen.

5. Frischkäse, Staubzucker, Vanillezucker und 10 g Backkakao glatt rühren. Obere Kruste vom Kuchen abschneiden und fein zerbröseln. Creme auf den Kuchen streichen. Kuchenbrösel aufstreuen und leicht festdrücken. Kastenkuchen "Frisch gepflanzt" mit Marzipan Rübli dekorieren.

Zubereitungszeiten

Vorbereitungszeit:
40 min
Backzeit:
50 min