use left or right arrow keys to navigate the tab,
Page First page Last page More pages Next page Previous page
Press Enter or Space to expand or collapse and use down arrow to navigate to the tab content
Your webbrowser is outdated and no longer supported by Microsoft Windows. Please update to a newer browser by downloading one of these free alternatives.

Zitronentörtchen

So hübsch auf dem Tisch: Backrezept für Zitronentörtchen, die mit feinen kleinen Baiserklecksen im Handumdrehen zu Zitronen-Blümchen werden.
  • 2 std 30 minuten
  • Vorbereitungszeit1 std
  • Portionen8 Portionen
recipe image Zitronentörtchen

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 225 g THEA
  • 300 g Zucker
  • 6 Stk. Eier (sehr frisch, Größe M)
  • 2 Prisen Jodsalz
  • 2 Bio-Zitronen
  • 1 TL Staubzucker

      Zubereitung

      1. 250 g Mehl, 125 g Thea, 75 g Zucker, 1 Ei und 1 Prise Salz mit dem Mixer und dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Förmchen inklusive Rand befetten. Teig in die Förmchen drücken, dabei einen Rand formen. Teig in den Förmchen bis zur weiteren Verwendung kalt stellen.
      2. Für die Füllung 100 g Thea schmelzen. Von den Zitronen den Saft auspressen und die Schale fein abreiben.
      3. Backrohr auf 180 °C (Umluft: 160 °C) vorheizen. 3 Eier trennen, Eiklar kühl stellen, sie werden später benötigt. Dotter mit den restlichen 2 Eiern und 150 g Zucker hellcremig aufschlagen. Thea unterschlagen. Zitronensaft und Abrieb unterschlagen.
      4. Mit einer Gabel mehrmals die Teigböden einstechen. Flüssige Thea-Zitronenfüllung in die Förmchen geben, mit Staubzucker bestäuben. Törtchen auf dem Gitter in der unteren Einschubschiene des vorgeheizten Backrohrs ca. 30 Minuten backen. Backblech im Einschub darüber platzieren und so die Törtchen vor zu viel Oberhitze schützen. Die fertigen Törtchen 1 Stunde kühlen.
      5. Backrohr auf 220 °C (Umluft: 200 °C) vorheizen. Eiklar mit 1 Prise Salz steif schlagen. 75 g Zucker einrieseln lassen, weiterschlagen, bis der Eischnee fest ist. Eischnee in einen Spritzbeutel mit Lochtülle oder einen Gefrierbeutel mit abgeschnittener Ecke füllen und in kleinen Klecksen rund um die Zitronentörtchen spritzen. Tartelettes 1-2 Minuten backen, bis der Eischnee ganz leicht gebräunt ist.
      Statt mit Eischnee können die Kleckse auch mit Rama Cremefine zum Aufschlagen gemacht werden. Einfach 250 ml und 1 Päckchen Vanillezucker steif schlagen und auf die fertigen Zitronentörtchen spritzen. Diese Törtchen müssen dann natürlich nicht mehr für 1-2 Minuten in den Ofen.