Nusskekse


So schön mürbe, nussig und schokoladig: Backrezept für Nusskekse - ein unwiderstehlicher Knusperspaß.

  • für 24 Stück
  • 60 Minuten
  • einfach

Zutaten

  • 125 g THEA
  • 50 g Staubzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 g Mehl
  • 75 g gemahlene Mandeln (naturbelassen)
  • 100 g Nüsse (z.B. Salzmandeln und gesalzene Erdnüsse aus dem Snack-Regal), siehe Tipp
  • 200 g Kuvertüre (Vollmilch oder Zartbitter, nach Belieben)
  • 25 g Kokosfett (z.B. Ceres)
  • Backpapier

Zubereitung

1. Für die Nusskekse das Backrohr auf 190 °C (Umluft: 170 °C) vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. 125 g Thea, 50 g Staubzucker und 1 Pkg. Vanillezucker mit dem Mixer cremig aufschlagen. 150 g Mehl und 75 g gemahlene Mandeln zugeben und mit dem Mixer kurz grob untermengen. Den Teig mit bemehlten Händen durchkneten und zur Kugel formen.

2. Den Teig auf bemehlter Fläche ca. 1 cm dick ausrollen, dabei darauf achten, dass auch die Teigrolle bemehlt ist. In mundgerechte Streifen schneiden, unsere sind ca. 7 x 2 cm.

3. Die Hälfte der Nüsse sehr grob hacken. Ganze und gehackte Nüsse auf den Teigstreifen verteilen und leicht festdrücken. Nusskekse im vorgeheizten Rohr ca. 15 Minuten leicht goldbraun backen. Auf einem Rost oder Gitter 15 Minuten abkühlen lassen.

4. 200 g Kuvertüre grob hacken und mit 25 g Kokosfett in einem kleinen Topf bei geringer Hitze schmelzen. Den Topf vom Herd nehmen und die Kuvertüre in eine passende Schüssel umfüllen. Die Kuvertüre soweit abkühlen, dass sie am Rand wieder fest wird (das können bis zu 60 Minuten sein). Dann erneut in den Topf geben und bei geringer Hitze erwärmen. Die Glasur mit einem Löffel über die Nusskekse verteilen, dafür vorab am besten Backpapier unter das Rost legen. Ein Ende der Kekse unglasiert lassen, so lassen sie sich einfacher anfassen. Die Glasur aushärten lassen.
Das aufwendigere Schmelzen der Kuvertüre lohnt sich, die Glasur bleibt so länger schön.

Zubereitungszeiten

Vorbereitungszeit:
45 min
Backzeit:
15 min

Tipps

  • Die gesalzenen "Snack-Nüsse" sind eine feine Geschmacks-Kombi zum schokoladigen Keks. Wer das nicht mag, nimmt einfach Nüsse aus dem Nuss- und Trockenfrüchteregal. Die ganzen Nüsse im Backregal sind meist etwas weniger aromatisch.