use left or right arrow keys to navigate the tab,
Page First page Last page More pages Next page Previous page
Press Enter or Space to expand or collapse and use down arrow to navigate to the tab content
Your webbrowser is outdated and no longer supported by Microsoft Windows. Please update to a newer browser by downloading one of these free alternatives.

Beeren-Brownies

Fruchtig oder schokoladig? Am liebsten beides - mit diesem Backrezept für Beeren-Brownies kein Problem.
  • 50 minuten
  • Vorbereitungszeit25 minuten
  • Portionen15 Portionen
recipe image Beeren-Brownies

Zutaten

  • 150 g THEA
  • 150 g + 50 g Bitter- oder Zartbitterschokolade
  • 50 g weiße Schokolade
  • 3 Eier
  • 150 g Kristallzucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 150 g Mehl
  • 50 g Backkakao (Kakaopulver schwach entölt, ungezuckert)
  • 250 ml Rama Cremefine zum Aufschlagen 19% Fett
  • 500 g Beeren (z.B. Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren)

      Zubereitung

      1. °C (Umluft: 180 °C) vorheizen. Backrahmen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stellen oder Brownieform mit Backpapier auslegen. Wer beides nicht hat, grenzt das Backblech in der Mitte mit dick gefalteter oder zur Wurst gerollter Alufolie ab (oder backt die doppelte Menge).
      2. 150 g Thea und 150 g dunkle Schokolade in einem Topf bei kleiner Hitze schmelzen. Beiseitestellen. Restliche 50 g dunkle und 50 g weiße Schokolade grob hacken.
      3. 3 Eier, 150 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker hellcremig aufschlagen. 150 g Mehl und 50 g Backkakao mischen und zusammen mit 125 g (nicht aufgeschlagener) Rama Cremefine kurz, aber gründlich unter die Eimasse rühren.
      4. Sanella-Schoko-Mix und gehackte Schokolade mit dem Kochlöffel oder Teigschaber unterrühren. Brownies im vorgeheizten Rohr ca. 25 Minuten backen. Abkühlen lassen, aus der Form lösen.
      5. Restliche Rama Cremefine mit 1 Päckchen Vanillezucker steif schlagen. Kuchen in ca. 15 Brownies teilen und jeweils mit einem Klecks Cremefine und Beeren dekorieren.
      Wer entdeckt das kleine Monster? Dafür haben wir in eine geschälte Kiwi einen Spalt geschnitten und die Kiwi mit Erdbeer-Zunge, Mini-Marshmallow-Zähnen sowie kleinen Cremefine-Tupfen und Schoko-Tröpfchen (aus dem Backregal) für die Augen monstermäßig dekoriert.