Streuseltaler


Streuseltaler oder Streuselschnecken? Ganz gleich, wie wir sie nennen - locker, saftig und dick mit Streuseln belegt, gefallen sie uns am besten. So wie in unserem Backrezept für Streuseltaler.

  • für 12 Stück
  • 120 Minuten
  • einfach

Zutaten

  • 225 g + 225 g Mehl
  • 75 g Kartoffelpüreeflocken (z.B. „Das Flaumige“ von Pfanni)
  • 1 Packung Trockengerm
  • 1 Prise Jodsalz
  • 75 g + 150 g Kristallzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 200 ml + 4 EL Milch
  • 75 g + 150 g THEA
  • 1 Ei (Größe M)
  • 250 g Staubzucker

Zubereitung

1. Für den Germteig 225 g Mehl, 75 g Kartoffelpüreeflocken, 1 Pkg. Trockengerm, 1 Prise Salz, 50 g Zucker und 1 Pkg. Vanillezucker gut vermischen. 200 ml Milch und 75 g Thea in einem Topf lauwarm erwärmen. Warme Thea-Milch und ein Ei zur Mehlmischung geben. Mit dem Mixer (Knethaken) mindestens 3 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Mit einem leicht feuchten Tuch abdecken und 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

2. Den Germteig mit bemehlten Händen gut durchkneten. Eine Rolle formen und in 12 gleich große Stücke schneiden. Jedes Teigstück zur Kugel formen und anschließend mit der Hand kreisrund plattdrücken (ca. 1 cm dick). Die Teigkreise auf mit Backpapier belegte Bleche legen, mit einem leicht feuchten Tuch bedecken und weitere 15 Minuten gehen lassen.

3. Inzwischen Backrohr auf 180 °C (Umluft: 160 °C) vorheizen. 150 g Thea bei kleiner Hitze in einem Topf schmelzen und vom Herd nehmen. 225 g Mehl mit 125 g Zucker gut vermischen und in einer Portion zur geschmolzenen Thea geben. Mit einer Gabel einrühren, sodass Streusel entstehen. Die Streusel auf dem Germteig verteilen. Streuseltaler 15-20 Minuten im vorgeheizten Rohr backen und anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

4. 250 g Staubzucker mit 4 EL Milch zu einem cremigen Guss verrühren. Den Guss mit einer Gabel über die Streuseltaler sprengseln.

Zubereitungszeiten

Vorbereitungszeit:
25 min
Backzeit:
20 min
Teig-Geh-Zeit:
75 min

Tipps

  • Die Kartoffelpüreeflocken machen die Streuseltaler übrigens besonders saftig und halten sie länger frisch.
  • Wer mag, gibt auf den rohen Germteig der Streuseltaler je ein Löffelchen Marmelade und verteilt darauf die Streusel.