Schäfchentorte


So süß und knuffig: Backrezept für eine Schäfchentorte, ideal für den Nachmittagskaffe zu Ostern.

  • für 16 Stücke / Springform Ø ca. 26 cm
  • 100 Minuten
  • einfach

Zutaten

  • 250 g THEA (zimmerwarm)
  • 240 g Braunzucker
  • 3 Eier
  • 340 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 EL Zimt
  • 150 g Joghurt
  • 2 (ca. 200 g) mittelgroße Karotten
  • 8 Walnusshälften
  • 1 Flasche / 250 ml Rama Cremefine zum Aufschlagen 19% Fett
  • 1 EL Staubzucker
  • 1 Packung / ca. 168 g Marshmallow
  • 1 Tube braune Zuckerschrift

Zubereitung

Backrohr auf 180 °C (Umluft: 160 °C) vorheizen. Springform befetten und bemehlen oder den Boden mit Backpapier auslegen (Tipp: Kann man in vielen Formen mit dem Springformrand festklemmen).

1. Thea und Zucker mit dem Mixer zu einer glatten Masse aufschlagen. 3 Eier einzeln nacheinander sorgfältig unterschlagen.

2. Mehl, Backpulver und Zimt gründlich vermischen und in zwei Portionen im Wechsel mit dem Joghurt unter den Teig rühren.

3. Karotten waschen, schälen und grob raspeln. 8 halbe Walnüsse mittelfein hacken. Unter den Teig rühren. Teig in die vorbereitete Form füllen und im vorgeheizten Rohr ca. 55 Minuten backen. Stäbchenprobe machen, am Holzstäbchen darf kein flüssiger Teig haften. Kuchen ca. 15 Minuten abkühlen lassen und aus der Form lösen. Abkühlen lassen.

4. Rama Cremefine mit 1 EL Staubzucker steif schlagen. Den Kuchen obenauf und am Rand mit Hilfe eines Messers einstreichen. Marshmallows mit einer Schere halbieren und Kuchen zum Schaf dekorieren. Für die Ohren haben wir einen Marshmallow schräg bzw. diagonal halbiert und mit der Schnittfläche in Glitzerzucker (alternativ brauner Zucker) gestippt. Mit Schokoschrift das Gesicht dekorieren.

Zubereitungszeiten

Vorbereitungszeit:
45 min
Backzeit:
55 min

Tipps

  • Ein wenig Zitronenabrieb gibt der Cremefine zusätzlich Geschmack und passt gut zum Karottenkuchen.