Karamell Kekse

  • für 16 Stück (Ø ca. 5 cm)
  • 60 Minuten
  • einfach

Zutaten

  • 125 + 35 g THEA
  • 55 g Staubzucker
  • 180 g Mehl
  • 150 g Weiche Sahnetoffees bzw. weiche Karamellbonbons
  • 1 Packung Schokoglasur Vollmilch
  • Backpapier

Zubereitung

1. Backrohr auf 190 °C (Umluft: 170 °C) vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. 125 g Thea und 55 g Staubzucker mit dem Mixer cremig aufschlagen. 180 g Mehl zugeben und mit dem Mixer kurz grob untermengen. Den Teig mit bemehlten Händen durchkneten und zur Kugel formen.

2. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche oder auf Backpapier ca. 1 cm dick ausrollen. Mit einem Glas oder Ausstecher (Ø ca. 5 cm) Kreise ausstechen. Alternativ den Teig in gut fingerdicke Streifen schneiden. Shortbread im vorgeheizten Rohr ca. 15 Minuten blass goldbraun backen. Auf einem Rost oder Gitter abkühlen lassen.

3. Inzwischen weiche Sahnetoffees grob hacken oder schneiden und mit 35 g Thea im kleinen Topf bei geringer Hitze schmelzen. Karamell mit dem Schneebesen glatt rühren und noch warm als Klecks auf die Kekse geben. Etwas verstreichen, dabei aber einen kleinen Rand lassen, die Masse breitet sich evt. noch etwas aus. Ist der Karamell zu fest geworden, wird er durch leichtes Erwärmen wieder flüssig. Kekse kurz im Kühlschrank kühlen, sodass der Karamellklecks fest wird.

4. Inzwischen Schokoglasur nach Packungsanleitung vorbereiten. Abkühlen lassen, bis die Schokolade möglichst kühl, aber noch fließfähig ist. Als Klecks aufs Karamell geben und die Karamell Kekse erneut kurz kühlen.

Zubereitungszeiten

Vorbereitungszeit:
45 min
Backzeit:
15 min

Tipps

  • Auch größere Gläser oder Ausstecher sind kein Problem, dann werden die Karamell Kekse einfach etwas größer.