use left or right arrow keys to navigate the tab,
Page First page Last page More pages Next page Previous page
Press Enter or Space to expand or collapse and use down arrow to navigate to the tab content
Your webbrowser is outdated and no longer supported by Microsoft Windows. Please update to a newer browser by downloading one of these free alternatives.

Spritzgebäck Nizzagebäck

Ein Thea Backrezept für Spritzgebäck - auch Nizzagebäck genannt. Ein bisschen aufwendiger, aber schön gelingsicher und richtig köstlich.
  • 57 minuten
  • Vorbereitungszeit45 minuten
  • Portionen30 Portionen
recipe image Spritzgebäck Nizzagebäck

Zutaten

  • 80 g Zartbitterschokolade
  • 250 g THEA (zimmerwarm)
  • 100 g Staubzucker
  • 2 Eiklar
  • 300 g Mehl
  • 100 g Rote Ribiselmarmelade (fein passiert)
  • 200 g Kuvertüre dunkel
  • Backpapier

      Zubereitung

      1. 80 g Schokolade in der Mikrowelle bei kleiner Leistung oder im Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen.
      2. 250 g Thea und 100 g Staubzucker mit dem Mixer verrühren. Die aufgelöste Schokolade hineingeben und unterrühren. 2 Eier trennen, das Dotter wird nicht benötigt. Eiklar (nicht geschlagen) und 300 g Mehl dazugeben und unterrühren.
      3. Backrohr auf 180 °C (Umluft: 160 °C) vorheizen. Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und in ca. walnussgroßen Kleckse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen. Im vorgeheizten Rohr ca. 12 Minuten backen. Abkühlen lassen.
      4. 100 g Ribiselmarmelade in einer Schüssel glatt rühren. Die eine Hälfte der Plätzchen jeweils auf der Unterseite damit bestreichen und mit jeweils einem zweiten Plätzchen „zusammenkleben“.
      5. 200 g Kuvertüre im Wasserbad erwärmen. Das Spritzgebäck bis zur Hälfte darin eintauchen, die Schokolade kurz abtropfen lassen und das Spritzgebäck auf Backpapier aushärten lassen.
      Damit das Spritzgebäck getaucht werden kann, wird etwas mehr Kuvertüre benötigt. Den Rest können Sie aushärten lassen und später bei Bedarf wieder verwenden.