Spritzgebäck


Rezept für Spritzgebäck mit einem Teig, weich genug, um gut gespritzt zu werden und fest genug, um im Backrohr nicht zu zerfließen.

  • für 60 Stück
  • 57 Minuten
  • einfach

Zutaten

  • 125 g THEA (zimmerwarm)
  • 150 g Kristallzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei (Größe M)
  • 1 Eidotter
  • 40 ml Milch
  • 1/2 Zitrone
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 275 g Mehl
  • Spritzbeutel
  • Backpapier

Zubereitung

1. 125 g Thea, 150 g Zucker und Vanillezucker mit dem Mixer vermengen. 1 Ei, 1 weiteren Eidotter und 40 g Milch unterrühren.

2. Von einer halben Zitrone die Schale fein abreiben. 100 g gemahlene Mandeln, 275 g Mehl und Zitronenabrieb mischen, zugeben und unterrühren.

3. Backrohr auf 180 °C (Umluft: 160 °C) vorheizen. Teig in einen Spritzbeutel mit passender Tülle geben (wir haben eine Sterntülle genutzt). Auf mit Backpapier belegte Backbleche spritzen. Spritzgebäck im vorgeheizten Rohr ca. 12 Minuten leicht goldbraun backen.

Zubereitungszeiten

Vorbereitungszeit:
45 min
Backzeit:
12 min

Tipps

  • Wer keinen Spritzbeutel und Tülle hat, rollt den Teig mit bemehlten Händen zu Würsten mit ca. 0,7 cm Durchmesser und formt diese zu Buchstaben.