Küchenlexikon - Detail |

Küchenlexikon - Detail

Thea (4)


Thea-Kugel: In ein nußgroßes Stück Thea soviel glattes Mehl einarbeiten, wie das Fett aufnimmt, Kugerln formen und in der Speise verkochen lassen. Z.B. Suppen, Gemüse, Bratensaft, Saucen. So entstehen keine Bröckerln.

Zum Anbraten und Braten von Fleisch oder Fisch ist die neue Thea flüssig aufgrund ihrer Konsistenz ideal: Unser Tip: Gebratenen Fisch können Sie verfeinern, indem Sie in flüssiger Thea gehackte Kräuter rühren und den Fisch vor dem Servieren damit bestreichen.

Margarine läßt sich leichter cremig rühren, wenn sie Zimmertemperatur angenommen hat, und wenn sie vor der Verarbeitung in kleine Stücke geteilt wird.

Rühren Sie die Margarine mit einem Teil des Zuckers cremig, bevor Sie die Dotter oder Eier beimengen. So flockt die Margarine bei der Zubereitung nicht so leicht aus.

zur Übersicht