Küchenlexikon - Detail |

Küchenlexikon - Detail

Strudelteig (4)


Für Strudelteig immer glattes Mehl verwenden. Dieses wird daher im Volksmund "Strudelmehl" genannt.

Die Konsistenz des Strudelteiges ist dann richtig, wenn sich dieser - hochgehoben und einem Ende gehalten - in Tropfenform langsam nach unten zieht.

Strudelteig läßt sich besonders gut ausziehen, wenn Sie die Schüssel, unter der er rastet, von Zeit zu Zeit durch eine neu gewärmte ersetzten.

Damit Strudelteig beim Ausziehen nicht so leicht reißt, mit dem Handrücken arbeiten. Vorher unbedingt Ringe ablegen.

zur Übersicht