Küchenlexikon - Detail |

Küchenlexikon - Detail

Fisch - Zubereitung (9)

Wird der Fisch im ganzen gebraten, schneiden Sie ihn vorher auf beiden Seiten und das Rückgrat einige Male ein.

Fische immer erst kurz vor dem Garen salzen. "Blau" zu kochende Fische außen nicht salzen.

Fischstücke bräunen und kleben nicht an der Pfanne, wenn man sie vorher in Mehl wendet.

Fische zum Backen und Dünsten mit Zitronensaft beträufeln, dadurch wird das Fischfleisch fester, zerfällt nicht so leicht, und der intensive Fischgeruch verschwindet.

Fisch ist gar, wenn sich beim ganzen Fisch die Rückenflossen und bei Fischstücken die Gräten leicht herausziehen lassen.

Gebratenen Fisch können Sie verfeinern, indem Sie in Thea flüssig gehackte Kräuter rühren und den Fisch vor dem Servieren damit bestreichen.

Fischgerichte sofort servieren; langes Warmhalten vermindert das appetitliche Aussehen, aber auch den Vitamin- und Mineralgehalt.

Fisch zerfällt leicht beim Anrichten. Verwenden Sie daher ein feuerfestes Geschirr, dann können Sie ihn darin gleich zu Tisch bringen.

Reste von Fischspeisen nicht aufbewahren, sondern wegwerfen.

zur Übersicht