Küchenlexikon - Detail |

Küchenlexikon - Detail

Backen (6)


Rosinen und kandierte Früchte zuerst in Mehl wälzen und dann in den Teig mengen. Sie sinken so nicht zu Boden.

Beim Befüllen eines Dressiersacks darauf achten, daß dieser nicht zu voll gemacht wird; es soll noch so viel Platz bleiben, daß dieser oben ordentlich eingedreht werden kann.

In Flocken geschnittene Thea läßt sich leichter cremig rühren oder für den Mürbteig verwenden, weil die Flocken schneller eine gleichmäßige Temperatur annehmen als der ganze Thea-Würfel.

Bei zu raschem Bräunen des Backguts dieses mit Alu-Folie oder Backpapier abdecken.

Der Kuchen wird in das kalte oder leicht vorgeheizte Rohr gestellt. Die Temperatur wird dann alle 5 bis 10 Minuten schrittweise bis zur gewünschten Backtemperatur angehoben. Nach 20 bis 25 Minuten soll die Temperatur erreicht sein.

Zum Thema "Backen" finden Sie bei folgenden verwandten Einträgen weitere Tips: Backblech, Backform, Backrohr, Backtemperatur, Biskuitroulade, Creme, Füllcreme, Germteig, Glasur, Käsegebäck, Keks, Kuchen, Lebkuchen, Mehl, Mürbteig, Rührmasse, Strudelteig, Torten, Vanillekipferl, Windbäckerei, zu stark gesüßt, Zucker.

zur Übersicht