Safranrisotto mit Garnelen


  • für 4 Port.
  • 45 Minuten
  • normal

Zutaten

  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 1 roter Paprika, gewürfelt
  • 1 EL THEA
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 1/2 Zucchini, gewürfelt
  • 20 dag Risottoreis
  • 1/8 l Weißwein
  • 1 l Knorr Gemüsebouillon
  • 1 Thymianzweig
  • 0,2 g Safranfäden
  • 1/2 kg Garnelen, geschält
  • Salz
  • Pfeffer
  • Saft von 1 Zitrone
  • 2 EL THEA
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL THEA
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Petersilie, gehackt
  • 1 EL Basilikum, gehackt

Zubereitung

1. Zwiebel und Paprika in THEA ohne Farbe anschwitzen.

2. Knoblauch, Zucchini und Reis zugeben, Reis glasig werden lassen und mit Wein ablöschen.

3. Wenn der Wein verkocht ist, mit einem Teil der heißen Hühnerbouillon aufgießen, Thymian und Safran zugeben.

4. In ca. 20 Minuten fertig kochen, dabei immer wieder mit der Hühnerbouillon auffüllen und umrühren.

5. Garnelen salzen, pfeffern und mit Zitronensaft würzen, in THEA mit Knoblauch braten.

6. In den fertigen Risotto THEA einrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Kräutern verfeinern.

7. Risotto mit den Garnelen servieren.

Zubereitungszeiten

Vorbereitungszeit:
20 min
Kochzeit:
25 min

Tipps

  • Safranrisotto als Haupt- oder als Vorspeise (Menge berücksichtigen) servieren. Als eigenständiges Gericht mit gebratener Hühnerbrust anstelle von Garnelen. In Italien wird Salat vor dem Risotto gegessen.

Getränke-Tipp

  • Unsere Weinempfehlung: Barrique- Chardonnay oder Riesling Smaragd.