Riesen-Zimtschnecke


Saftig, zimtig und riesengroß: Rezept für eine Riesen-Zimtschnecke, die anders als ihre kleinen Verwandten wie ein Kuchen in der Springform gebacken wird.

  • für 16 Stücke / Springform Ø 26 cm
  • 140 Minuten
  • einfach

Zutaten

  • 475 g + 25 g Mehl
  • 1 Packung Trockengerm
  • 50 g + 75 g + 10 g Kristallzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 100 g + 75 g THEA
  • 200 ml Milch (+ zum Bestreichen)
  • 3 TL + 1 Msp. Zimt
  • Backpapier

Zubereitung

1. 475 g Mehl, Germ, 50 g Zucker und Vanillezucker gut vermischen. 100 g Thea bei milder Hitze im Topf schmelzen. 200 ml Milch zufügen und fingerwarm erwärmen. Thea-Milch und Ei zum Mehl geben und alles mit dem Mixer zu einem Teig verkneten. Abgedeckt mit einem leicht feuchten Tuch an einem warmen Ort 60 Minuten gehen lassen.

2. Springform mit Backpapier auslegen oder befetten. Restliche 25 g Mehl in den Teig einarbeiten und den Teig auf Backpapier ca. 0,5 cm dick zum Rechteck ausrollen. 75 g Thea, 3 TL Zimt und 75 g Zucker cremig rühren und auf dem Teig verstreichen.

3. Teig der Länge nach in ca. 4 cm dicke Streifen schneiden. Den ersten Streifen zur Rolle aufrollen. Dann die Rolle auf den Anfang des zweiten Streifens legen und auch diesen zur Rolle aufrollen. So Streifen für Streifen zu einer immer größeren Rolle rollen. Rolle in die Springform legen. Zimtschnecke abgedeckt weitere 20 Minuten gehen lassen.

4. Inzwischen Backrohr auf 180 °C (Umluft: 160 °C) vorheizen. 2 TL Zucker mit 1 Messerspitze Zimt mischen. Riesen-Zimtschnecke mit Milch bestreichen, mit Zimt-Zucker bestreuen und im vorgeheizten Rohr ca. 25 Minuten goldbraun backen.

Zubereitungszeiten

Vorbereitungszeit:
35 min
Backzeit:
25 min
Teig-Geh-Zeit:
80 min

Tipps

  • Gebäck mit Germ schmeckt frisch am besten. Wer die Riesen-Zimtschnecke nicht gleich am ersten Tag verputzt, kann sie aber am zweiten auch bei gleicher Temperatur noch einmal 5 Minuten im Rohr knusprig aufbacken.