Pilzkekse


Backrezept für Pilzkekse - denn wir gehen nicht Pilze sammeln, sondern Pilze backen.

  • für 30 Stück
  • 45 Minuten
  • einfach

Zutaten

  • 125 g + 125 g THEA 100% Pflanzlich
  • 125 g Zuckerrübensirup (dunkel)
  • 100 g + 50 g Staubzucker
  • 340 g + 180 g Mehl
  • 10 g Lebkuchengewürz
  • 5 g Natron (1 Päckchen, im Backregal)
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 75 g Staubzucker
  • 4 TL Zitronensaft
  • Backpapier

Zubereitung

1. Für die Pilzköpfe das Backrohr auf 190 °C (Umluft: 170 °C) vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen. 125 g Thea, 125 g Rübensirup und 100 g Staubzucker mit dem Mixer cremig aufschlagen.

2. 340 g Mehl, Lebkuchengewürz und Natron vermischen, zur Thea geben und mit dem Mixer kurz grob untermengen. Den Teig mit bemehlten Händen durchkneten und zur Kugel formen.

3. Walnussgroße Stücke abnehmen, zur Kugel formen und aufs mit Backpapier belegte Backblech legen. Pilzköpfe im vorgeheizten Rohr ca. 12-15 Minuten backen. Auf einem Rost oder Gitter abkühlen lassen.

4. Inzwischen für die Pilzstiele 125 g Thea, 50 g Staubzucker und Vanillezucker mit dem Mixer cremig aufschlagen. 180 g Mehl zugeben und mit dem Mixer kurz grob untermengen. Den Teig mit bemehlten Händen durchkneten und zur Kugel formen.

5. Etwas mehr als haselnussgroße Mengen Teig abnehmen und zu Pizstielen formen. Alternativ den Teig zu längeren, dünneren Rollen (wie der kleine Finger) ausrollen, in Stücke schneiden und an den Enden evt. leicht rund formen. Im vorgeheizten Rohr ca. 15 Minuten blass goldbraun backen. Auf einem Rost oder Gitter abkühlen lassen.

6. Weiter geht’s mit den Pilzköpfen: Mit einem kleinen, spitzen Messer aus der Unterseite der Pilzköpfe etwas Keksmasse herausschneiden, sodass eine Aushöhlung für den Stiel entsteht.

7. Staubzucker mit 3-4 TL Zitronensaft zu einem zähflüssigen Guss anrühren. Pilzstiele an einem Ende in den Guss tunken und in die Mulden der Keksköpfe drücken. Pilzkekse auf dem Kopf liegend, Stiel nach oben, aushärten lassen.

Zubereitungszeiten

Vorbereitungszeit:
30 min
Backzeit:
15 min

Tipps

  • Wer kein Lebkuchengewürz bekommt, kann dieses aus 1/2 TL Zimt, 1 Msp. Nelken, 1 Msp. Anis oder Sternanis, 1 Msp. Ingwer, 1 Msp. Muskat, 1 Msp. Kardamom, 1/2 TL Zitronenabrieb und 1/2 TL Orangenabrieb anmischen. Die Gewürze alle gemahlen verwenden.