Knopfkekse


Wir sind verliebt in Knopfkekse! Basis ist ein Mürbeteig, schön geschmeidig beim Ausrollen und fein knusprig nach dem Backen. Entdecke ein tolles Backrezept für Knopfkekse.

  • für 40 Stück
  • 35 Minuten
  • einfach

Zutaten

  • 150 g Thea Würfel
  • 100 g Kristallzucker
  • 1 Ei (Größe L)
  • 300 g Mehl
  • Backpapier, Strohhalm

Zubereitung

1. Backrohr auf 180 °C (Umluft: 160 °C) vorheizen. 150 g Thea und 100 g Zucker mit dem Mixer zu einer glatten Masse aufschlagen. 1 Ei unterschlagen.

2. 300 g Mehl dazugeben und mit dem Mixer grob vermengen. Den Teig mit bemehlten Händen durchkneten und zur Kugel formen.

3. Teig portionsweise auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dünn ausrollen, dabei darauf achten, dass auch die Teigrolle immer gut bemehlt ist. Mit einem Glas oder Ausstecher Kreise ausstechen. Mit einem etwas kleineren Glas oder Ausstecher einen zweiten Kreis ein-, aber nicht durchdrücken. Mit einem Strohhalm die charakteristischen Knopflöcher ausstechen.

4. Knopfkekse auf mit Backpapier belegten Backblechen im vorgeheizten Rohr 10-12 Minuten backen, bis sie ganz leicht gebräunt sind. Knopfkekse mit dem Backpapier vom Blech ziehen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Tipp: Der Teig für Ausstechplätzchen wie die Knopfkekse kann sofort weiterverarbeitet werden, wartet aber alternativ zwischendurch auch im Kühlschrank auf seinen Einsatz.

Zubereitungszeiten

Vorbereitungszeit:
25 min
Backzeit:
10 min

Tipps

  • Für grüne Knopfkekse etwas grüne Lebensmittelfarbe unter den Teig mischen.
  • Schokoladenbraun werden die Knopfkekse mit Backkakao - 1 leicht gehäufter TL färbt die Hälfte des Teiges. Und auch das Unterkneten von bunten Zuckerperlen, kleinen Schokostreuseln und gehackten Haselnüssen verträgt der Teig gut - wir empfehlen 25 g Streusel oder Nüsse für die Hälfte des Teiges.
  • Alternativ aromatisieren wir den Teig mit etwas Zimt, Lebkuchengewürz, Orangen- oder Zitronenabrieb. Oder wir bestäuben die Knopfkekse nach dem Abkühlen mit Puderzucker, tauchen eine Ecke in Schokoladenglasur oder füllen immer 2 Kekse mit Marmelade oder Nougat. Einfach mitknöpfen - dem Backvergnügen sind keine Grenzen gesetzt.