Karotten-Minigugelhupf


So saftig: Backrezept für Karotten-Minigugelhupf mit frisch geriebenen Karotten und Thea 100% Pflanzlich. Zum Vernaschen gut!

  • für 12 Stück (Minigugelhupf mit 7,5cm Ø)
  • 40 Minuten
  • einfach

Zutaten

  • 180 g Karotten
  • 180 g glattes Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Jodsalz
  • 30 g Walnüsse gerieben
  • 1 Msp. gemahlener Zimt
  • 140 g Kristallzucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 100 g THEA 100% Pflanzlich (zimmerwarm)
  • Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung

1. Backrohr auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen. 180 g Karotten fein reiben.

2. 180 g glattes Mehl, 2 TL Backpulver, 1 Prise Salz, 30 g geriebene Walnüsse, 1 Msp. Zimt, 140 g Kristallzucker und 2 TL Vanillezucker vermischen. Geriebene Karotten und 100 g zimmerwarme Thea 100% Pflanzlich in kleinen Stücken zugeben und alles mit dem Mixer oder einer Gabel zu einem Teig vermengen.

3. Silikonförmchen mit kaltem Wasser ausspülen, nicht abtrocknen und gleichmäßig mit Teig befüllen (ca. 2/3 voll). Karotten-Minigugelhupf im heißen Rohr ca. 25 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen. Vorsichtig aus der Form lösen und mit Staubzucker bestreut servieren.

Zubereitungszeiten

Vorbereitungszeit:
15 min
Backzeit:
25 min

Tipps

  • Zu Ostern dekorieren wir den Karotten-Minigulhupf mit "grünem Gras" und Ostereiern aus Marzipan:
  • Für das grüne Gras 250 g Rohmarzipan, 60 g Staubzucker und 1 Msp. grüner Lebensmittelpastenfarbe mit den Händen gut vermengen. Masse durch eine Knoblauchpresse pressen und auf dem Minigugelhupf verteilen.
  • Für die Ostereier 120 g Rohmarzipan und 30 g Staubzucker mit den Händen gut vermengen. Masse teilen und mit unterschiedlicher Lebensmittelpastenfarbe einfärben. Kleine, bunte Ostereier formen und auf das Marzipangras legen.