Gedeckter Apfelkuchen


Eins der beliebtesten Backrezepte für Apfelkuchen. Ein gedeckter Apfelkuchen mit feinem Mürbeteig und süßem Staubzuckerguss.

  • für 16 Stücke (Springform Ø 26-28 cm)
  • 200 Minuten
  • einfach

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 200 g THEA
  • 120 g Kristallzucker
  • 2 Eier
  • 1 Prise Jodsalz
  • 1 kg Äpfel
  • 1 Stk. Zitrone
  • 75 g Rosinen
  • 1 TL Zimt
  • 3 EL Maisstärke
  • 100 g Staubzucker
  • Frischhaltefolie

Zubereitung

1. Mehl mit Thea in kleinen Flöckchen, 100 g Zucker, 1 Ei und 1 Prise Salz mit dem Mixer und dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. In 3 Portionen teilen, zwei der Portionen wieder verkneten. Größere und kleinere Portion jeweils in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde kühlen.

2. Äpfel schälen, entkernen und grob raspeln. Von der Zitrone den Saft auspressen. 3 EL werden für den Guss benötigt, Rest über die Äpfel träufeln. Äpfel mit Rosinen, Zimt, Speisestärke und 2 EL Zucker vermengen.

3. Backofen auf 180 °C (Umluft: 160 °C) vorheizen. Springform befetten oder mit Backpapier auslegen, Rand befetten. Größere Teigportion auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, in die Springform drücken und dabei einen Rand formen. Den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen. Apfelfüllung leicht ausdrücken und auf dem Boden verteilen.

4. Kleinere Teigportion in der Größe der Springform ausrollen und als Deckel auf die Äpfel legen. Zweites Ei trennen, Dotter versprudeln und auf den Kuchen streichen. Gedeckten Apfelkuchen im vorgeheizten Ofen ca. 45 Minuten backen. Anschließend ca. 45 Minuten abkühlen lassen.

5. Staubzucker mit 2-3 EL Zitronensaft zum cremigen Guss verrühren und auf den Apfelkuchen streichen. Glasur ca. 15 Minuten trocknen lassen und den gedeckten Apfelkuchen genießen.

Zubereitungszeiten

Vorbereitungszeit:
35 min
Kochzeit:
120 min
Backzeit:
45 min