Erdbeerkuchen


So hübsch auf dem Tisch und so köstlich: Backrezept für Erdbeerkuchen - natürlich mit Pudding. Und darunter lockt ein sehr feiner Mürbteig.

  • für 16 Stücke (Tarte- oder Springform Ø 26 cm)
  • 60 Minuten
  • einfach

Zutaten

  • 210 g Mehl
  • 40 g Feine Speisestärke
  • 75 g + 2 EL Staubzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Stück Ei (Größe M oder S)
  • 150 g THEA
  • 400 g Erdbeeren
  • 250 ml Rama Cremefine zum Aufschlagen 19% Fett
  • 150 g Vanillepudding (im Kühlregal)

Zubereitung

1. Für den Erdbeerkuchen das Backrohr auf 200 °C (Umluft: 180 °C) vorheizen. Backform befetten oder mit Backpapier auslegen, den Rand befetten. 210 g Mehl, 40 g Speisestärke, 75 g Staubzucker und Vanillezucker mischen. Ei trennen, das Eiklar wird nicht benötigt. Dotter mit Mehl-Gemisch und 150 g Thea in kleinen Flöckchen mit dem Mixer und den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

2. Den Teig in die Form drücken, dabei einen ca. 2 cm hohen Rand formen. Den Teigboden mehrfach mit einer Gabel einstechen. Im vorgeheizten Rohr 15-20 Minuten backen. Auskühlen lassen.

3. 400 g Erdbeeren putzen und in Scheiben schneiden.

4. Rama Cremefine mit 2 EL Staubzucker steif schlagen. Vanillepudding unterschlagen. Creme auf den Boden geben und verstreichen. Die Erdbeerscheiben von außen beginnend darauf verteilen. Erdbeerkuchen nach Belieben mit gehackten Haselnüssen oder Haselnusskrokant bestreuen.

Zubereitungszeiten

Vorbereitungszeit:
45 min
Backzeit:
15 min

Tipps

  • Wird der Erdbeerkuchen nicht sofort verputzt, wartet er am besten im Kühlschrank auf seinen Einsatz. Haselnusskrokant dann erst vor dem Servieren aufstreuen.