Brötchen-Tannenbaum


Ein Brötchen-Tannenbaum aus Germteig. Das einfache Brötchen-Rezept mit Trockengerm und Thea als köstliche Überraschung für Feste und Partys.

  • für 16 Stück
  • 130 Minuten
  • einfach

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 1 P. Trockengerm
  • 100 g THEA
  • 250 ml + 1 EL Milch
  • 1 TL Kristallzucker
  • 2 TL Jodsalz
  • 2 Eier
  • 50 g Nüsse, Kerne oder Samen (gehackt, z.B. Haselnüsse, Sesam, Mohn)
  • Backpapier

Zubereitung

1. 500 g Mehl und Trockengerm gut vermischen. 100 g Thea schmelzen. 250 ml Milch dazugeben und lauwarm erwärmen. Zum Mehl geben und mit 1 TL Zucker, 2 TL Salz und 1 Ei mit dem Mixer zu einem glatten Teig verarbeiten (der darf ruhig noch etwas klebrig sein). Abgedeckt mit einem leicht feuchten Tuch an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

2. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen locker durchkneten. Zur Kugel formen und weitere 30 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

3. Teig in 16 Portionen teilen und zu Kugeln formen. Auf einem mit Backpapier belegten Backblech mit etwas Abstand so legen, dass ein Tannenbaum entsteht: 1, 2, 3, 4 und 5 Kugeln bilden die Reihen, die letzte Teigkugel formt den Stamm. Abgedeckt (am besten mit Frischhaltefolie locker aber möglichst luftdicht umschließen) 30 Minuten ruhen lassen.

4. Backrohr auf 200 °C (Umluft: 180 °C) vorheizen. 1 Ei und 1 EL Milch verrühren, Teigkugeln bestreichen. Mit gehackten Nüssen, Kernen oder Samen bestreuen. Im vorgeheizten Rohr ca. 20 Minuten backen. Den Brötchen-Tannenbaum noch warm oder abgekühlt genießen.

Zubereitungszeiten

Vorbereitungszeit:
20 min
Backzeit:
20 min
Teig-Geh-Zeit:
90 min

Tipps

  • Germ ist empfindlich und verträgt weder Zugluft noch zu große Hitze, das Thea-Milch-Gemisch soll deshalb nur lau- bzw. handwarm sein. Ein „warmer Ort“ für den Teig kann auf oder vor der Heizung sein oder ein mit warmem Wasser gefülltes Spülbecken. Auch im Backrohr kann man Germteig abgedeckt in einer backofengeeigneten Schüssel bei maximal 50 °C gehen lassen, zusätzlich einen Holz-Kochlöffel in die Tür klemmen, damit der Teig nicht zu warm wird.