PDA

Vollständige Version anzeigen : schweinsbraten-WICHTIG!!!!!!!!!


weissichnich
04-02-2007, 16:07
hallo!

ich habe ein riesenproblem! leichtsinnigerweise habe ich mich auf eine wette eingelassen: ich muss einen schweinsbraten kochen- ABER ich habe keine ahnung wie man das macht!

vielleicht könnte mir ja jemand helfen und ein rezept posten?

danke schon im voraus

Tabea
04-02-2007, 17:10
Schweinsbraten

1,5 - 2 kg Schweinsschopfbraten

Marinade :
1/8 l Balsamico - Essig
1/8 l Suppe ( auch aus Brühwürfel möglich )
1 EL Kümmel
1 EL schwarzer Pfeffer ( ganz )
2 Zweige Rosmarin
5 grob gehackte Knoblauchzehen
2 grob geschnittene Zwiebel
1 EL Salz

Zubereitung :

Ich vermische alle Zutaten für die Marinade bereits am Vortag und lege den Schopfbraten mindestens 15 Stunden in diese Marinade ein.
Mehrmals wenden.

Am nächsten Tag nehme ich den Schopfbraten kurz aus der Marinade raus.
Trockne ihn ein wenig ab und brate ihn rundherum in einer Pfanne kurz an.
Dann lege ich ihn in die Bratpfanne zurück und gieße die Marinade darüber. Danach ab ins Backrohr - für ca. 90 min bei 150 °.
Zwischendurch immer wieder mit dem Saft übergießen - gegebenenfalls etwas Suppe nachgeben.

Dazu einen warmen Krautsalat, Serviettenknödel oder Kartoffelknödel.

Gutes Gelingen !

Arianne
04-02-2007, 19:16
Hallo!
Bin schon draufgekommen, dass jeder seinen Schweinsbraten anders zubereitet.

Ich salze das Fleischstück, reibe es mit Knoblauch ein, event. Pfeffer,
Kümmel und wir lieben es, wenn viel Zwiebel dabei ist.
Damit ich aber nicht ständig aufgießen muß gebe ich den Braten in eine Bratfolie (habe gerade die von ALU FIX) daheim.
Verdünne dann den Bratensaft aber vor dem Anrichten , weil er sonst zu konzentriert wäre.

Indianernessel
04-02-2007, 19:23
Hallo zusammen,
ich mache ihn auch fast wie Arianne, nur decke ich den großen Bräter zu, und 1/2 Stunde vor dem Fertigwerden gebe ich den Deckel weg und schalte ich das Backrohr auf "Vollgas" (Orig.-Wortlaut meines Mannes) sprich 250°, damit der Braten eine schöne Kruste bekommt. Zwischendurch wird er ein paar Mal übergossen.

@Tabea: Dein Schweinsbraten schmeckt sicher sehr lecker, das klingt ganz nach Luxusvariante!

Indianernessel

PS Auch bei uns gibts Semmeknödel und Krautsalat dazu, ab und zu haben wir ihn auch nur mit frischem Brot verspeist (obwohl er eigentlich kalt als Jause gedacht war...) - (Gott sei Dank nimmt man von der reinen Vorstellung eines Schweinebratens in allen Details noch nicht zu!!!!)

Feli
04-02-2007, 20:56
schweinsbraten mach ich ganz simpel - ohne viel pipapo:

schopfbraten (karee ist uns zu trocken) mit schwarte - schwarte einschneiden - den braten mit einer mischung aus knoblauch gequetscht, salz, viel kümmel einreiben - in meinen bräter geb ich dann unten etwas wasser (bodenbedeckt + 1cm) und "brate" darin den braten mit der schwarte nach unten an - damit die etwas "vorgegart" wird. dann deckel drauf - ab ins rohr bei 180°C ca. 3/4 stunde - braten umdrehen und noch mal (je nach gewicht) noch mal 1/2 stunde brutzeln (zugedeckt) und dann mach ich es wie indianernessel - bräter auf - vollgas (250°C) damit die kruste oben knusprig wird.

übergießen tu ich selten - is ja der deckel drauf.

dazu gibts warmen krautsalat, erdäpfel und vorzugsweise semmelknödel

*hmmmmmmmm* da bekomm ich ja gleich an gusto!

weissichnich
05-02-2007, 22:08
riesendankeschön an alle!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
*freu*

kamanilua
18-05-2007, 11:51
Schweinsbraten

1,5 - 2 kg Schweinsschopfbraten

Marinade :
1/8 l Balsamico - Essig
1/8 l Suppe ( auch aus Brühwürfel möglich )
1 EL Kümmel
1 EL schwarzer Pfeffer ( ganz )
2 Zweige Rosmarin
5 grob gehackte Knoblauchzehen
2 grob geschnittene Zwiebel
1 EL Salz

Zubereitung :

Ich vermische alle Zutaten für die Marinade bereits am Vortag und lege den Schopfbraten mindestens 15 Stunden in diese Marinade ein.
Mehrmals wenden.

Am nächsten Tag nehme ich den Schopfbraten kurz aus der Marinade raus.
Trockne ihn ein wenig ab und brate ihn rundherum in einer Pfanne kurz an.
Dann lege ich ihn in die Bratpfanne zurück und gieße die Marinade darüber. Danach ab ins Backrohr - für ca. 90 min bei 150 °.
Zwischendurch immer wieder mit dem Saft übergießen - gegebenenfalls etwas Suppe nachgeben.

Dazu einen warmen Krautsalat, Serviettenknödel oder Kartoffelknödel.

Gutes Gelingen !

...mein Kompliment!!!!
dieser Schweinebraten wird genauso wie ihn schon meine Mutter von der Schwiemu gelernt hat und mir dies so weitergegeben hat, einzig ich nehme weniger Essig.
Dazu Erdäpfelknödel und einen Erdäpfelsalat , der am Tisch mit dem Natursaftl übergossen und gewürzt wird....so gelernt von ihrer niederösterreichischen Schwiegermutter.

mei, iatz glustatst mi noch so an Bratl...:D

Tabea
18-05-2007, 20:00
@ Sieglinde

Danke für das Kompliment.

Bisher hab ich ja oft ( sehr oft dich - wahrscheinlich hab ich einen ähnlichen Geschmack wie du und deine Familie ) um erprobte Rezepte fragen müssen. Dies war mir sehr oft fast peinlich, weil Vieles für den Großteil der hier schreibenden Damen und Herren möglicherweise selbstverständlich ist .


Ich war anfangs auch sehr zögerlich wegen der Menge des Balsamicos - doch man merkt den Essiggeschmack spätestens nach dem Ende der Garzeit nicht mehr und das Safterl ist wunderbar mollig.

( Ich bin auch in NÖ aufgewachsen und wegen meines Studiums erst nach Wien übersiedelt. Die niederösterreichischen Wurzeln bleiben aber lebenslang .... ) . :)

LG
Tabea

kamanilua
18-05-2007, 20:05
Liebe Tabea,:)
da müsstest meine Kinder fragen, diese sind oft nur wegem Niederösterreicher Bratl zur Omi (meiner Mutter) gefahren wegen diesen Bratls und glaubs mir, ich hatte lange gebraucht um dieses Bratl so wie Muttl es machte hinzubekommen.
Und das mit dem Essig ist der Clou an der ganzen Sache.

Und Fragen, kannst hier im Forum immer stellen, diese werden sicherlich so gut es halt jeder kann beantwortet.
Auch ich muss noch fragen, und tue dies nicht ungerne, dabei profitieren auch andere Kochfreunde des Forums.

Theresa
18-05-2007, 21:47
2 Fragen:
Feli: Wird der Knoblauch denn nicht schwarz und bitter, wenn du den Grill aufdrehst?
Tabea: Balsamico weiß oder dunkel?

Tabea
19-05-2007, 06:27
@ Theresa

Ich verwende für den Schweinbraten nur dunklen Balsamico - der Bratensaft hat damit auch eine dunkle Farbe ......

mit hellem Balsamico hab ich es noch nie ausprobiert ( allerdings schon einmal - weil ich keinen dunklen Balsamico zu Hause hatte - mit Apfelessig mit Bienenhonig ).

Tabea
19-05-2007, 06:32
@ Sieglinde

Ja - das mit dem Schweinsbraten zubereiten ist eine eigene Kunst.

Und ich mußte auch feststellen dass es sehr auf den Herd ankommt !

Früher hatte meine Mutter einen großen Holzherd in den man Holzscheite reingeben konnte -
in ihrer neuen Küche hat sie sich dann wieder einen Holzherd ( allerdings etwas kleiner ) zusätzlich zum E - Herd einbauen lassen .

Meine Tochter isst fast kein Fleisch - aber dieser Schweinbraten mit Safterl und Knödel - da greift sie sogar zu .